Bauchfett gezielt verbrennen – Das können Sie jetzt tun!

Ob kurz nach Weihnachten oder vor dem nächsten Strandurlaub, jeder wünscht sich einen flachen Bauch, um gut auszusehen. Durch Diäten und Sport versucht man, genau hier das Fett abzubauen, doch leider ist es nicht möglich, gezielt einen Teil des Körperfetts abzubauen. Der Körper wird beim Sport die Fettreserven gleichmäßig und kontinuierlich abbauen, ohne dabei darauf zu achten, welcher Teil des Körpers dabei am meisten beansprucht wird.

Wie der Körper auch Bauchfett verbrennt

Um Fett zu verbrennen, muss man es auf sich nehmen, den gesamten Körper zu trainieren. Durch das Training wird Fett abgebaut, unter anderem auch Bauchfett. Auch wenn es keine Methode gibt, dieses speziell weg zu trainieren, lohnt es sich, zu verstehen, welche Trainingsmethoden zu einem optimalen Verbrennen von Fett führen.

Joggen ist für viele der Sport, der sie am besten fit hält. Es ist sehr beliebt, da es abwechslungsreicher ist als andere Sportarten, denn man kann immer wieder seine Route ändern, seinen Hund mitnehmen oder mit Freunden gemeinsam joggen. Doch wer lange Strecken im selben Tempo hinter sich bringt, wird zwar seine Ausdauer verbessern, aber nicht so viel Fett verbrennen wie andere. Der Trick beim Joggen ist, immer wieder das Tempo zu ändern und auch einmal kleine Sprints einzulegen. Dadurch ändert sich der Puls ständig und es werden nicht nur die Kohlenhydrate, sondern auch die Fette abgebaut.

Wie bekommt man dann einen Waschbrettbauch?

Natürlich ist es trotzdem nicht unmöglich, Bauchfett abzubauen und einen schönen Bauch zu formen. Wer regelmäßig Bauchmuskeltraining macht, wird in dieser Region mehr Muskeln aufbauen, die sich dann auch deutlich zeigen.

Zu den beliebtesten Übungen gehören Sit-ups, bei denen der Oberkörper immer wieder mithilfe der Bauchmuskeln angehoben wird, und der Beckenlift, bei dem das Becken mithilfe der unteren Bauchmuskeln nach oben gedrückt wird. Eine gesunde Ernährung und die richtige Methode zum Fett verbrennen, gepaart mit einigen Sets dieser Übungen, wird der Festtagsspeck schon bald der Vergangenheit angehören.

Mehr zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"