Nagelaufbau – Was du tun kannst für schnelleres Wachstum der Nägel

Nägel sind der Spiegel unserer Gesundheit und geben uns Auskunft darüber, ob alles in Ordnung ist. Dabei können eine einseitige Ernährung, Krankheiten oder weitere Faktoren den Nagelaufbau beeinflussen und verändern.

Schöne, lange und kräftige Nägel sind für die meisten Frauen ein Traum? Die Freude, aufregende Nagellacke, Nail Art und alles, was glitzert, auf gepflegten Nägeln auszuprobieren, ist unerklärlich. Die schönen Nägel Ihrer Freundinnen lassen Sie vor Neid erblassen? Das Warten darauf, dass die Nägel schneller, schöner und gesünder wachsen, kann wirklich unerträglich sein.

Die meisten Mädchen haben Probleme mit ihren Nägeln. Seien es brüchige, schwache Nägel oder glanzlose Nägel, die zu langsam wachsen. Wenn Sie mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben und sich gesunde und lange Nägel wünschen, die schneller wachsen, sind Sie bei uns genau richtig.

In unserem Artikel werden wir dir zeigen, was du alles zum Nagelaufbau wissen musst und was du tun kannst, um deinen Nagelaufbau anzuregen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Informieren und einen gesunden Nagelaufbau!

Der Nagelaufbau – der Hintergrund

Der Fingernagel besteht aus einzelnen Bestandteilen. Dabei ist der Nagel an sich eine Art Verlängerung der Haut. Dieser besteht aus verhornten (abgestorbenen) Zellen der Oberhaut. Dabei werden rund 100-150 Hornzellen geschichtet, die die Nagelplatte bilden. Umgangssprachlich ist die Nagelplatte unser „Nagel“ und rund 0,3-0,8 mm dick.

Unter dem Nagel liegt das Nagelbett, welches an 3 Seiten in der Haut eingebettet ist.

Die Nagelplatte und das Nagelbett sind dabei sehr eng (durch Leisten) verbunden. Als Nagelwall und -falz werden die Hautfalten (seitlich und hinten) zwischen der Nagelplatte und der umliegenden Haut bezeichnet. Diese sind rund 5 mm tief und schützen den Nagel vor Bakterien, die über die Nagelplatte ins Nagelbett eindringen können.

Darüber hinaus ist die Nagelplatte über die Nagelmatrix bzw. Nagelwurzel fest mit der Haut verbunden. Sichtbar wird dieser am hellen halbmond-förmigen Ende des Nagels (in Richtung des Körpers), der erscheint, da an dieser Stelle das Nagelbett verdeckt wird.

Medizinisch wird dieser „Lunula“ genannt oder auch Nagelmond, welcher Begriff umgangssprachlich ist. Wie stark du den Halbmond siehst, hängt von deiner Nagelbeschaffenheit bzw. -struktur ab.

Nagelwachstum

An dem eben beschriebenen Nagelmond bzw. Lunula wächst der Nagel über die Nagelwurzel. Dies passiert, indem die Zellen bei der Nagelwurzel absterben und verhornen. Die Hornzellen schieben dann die Nagelplatte (den Nagel) auf dem Nagelbett ein wenig nach vorne und der Nagel wächst.

Tendenziell wachsen die Fingernägel bei Männern jedoch schneller als bei Frauen. Auch das Alter spielt eine Rolle, denn je älter man wird, desto langsamer wachsen die Nägel. Fingernägel wachsen so ca. 0,6-1 mm pro Woche, Fußnägel nur ca. 1 mm pro Monat.

Dabei legt die Matrix die Dicke und Breite der Nagelplatte fest. Wenn die Matrix breit ist, so wird dein Nagel auch breit sein. Und je länger die Matrix ist, desto dicker wird auch der entstandene Nagel werden.

Der Nagelaufbau – Hilfsmittel

Nun hast du verstanden, wo und wie der Nagelaufbau stattfindet. Daher widmen wir uns jetzt mit der Frage, was du tun kannst, damit der Nagelaufbau besser stattfinden kann.

Das Wetter und der Einfluss auf das Nagewachstum

Das Wetter bzw. die Sonne hat großen Einfluss auf die Wachstumsgeschwindigkeit des Nagels. Zurückzuführen ist dies auf die höhere Zufuhr von Vitamin D im Sommer über die UV-Strahlen. Denn Vitamin D ist ein wichtiger Nährstoff, der am Nagelaufbau beteiligt ist. Dabei wird es zu 90 Prozent von der Haut gebildet.

Aus diesem Grund wächst der Nagel schneller im Sommer als im Winter. Ein Sommerurlaub könnte deinem Nagelaufbau daher wirklich gut tun.

Es kann verschiedene Gründe geben, die das Wachstum Ihrer Fingernägel und Nägel im Besonderen beeinträchtigen. Hier sind ein paar häufige Gründe, die Sie beachten sollten, wenn Sie möchten, dass Ihre Nägel schneller wachsen.

1. Unart Nägel knabbern

Sind Sie derjenige, der beim geringsten Anzeichen von Unruhe anfängt, an den Fingernägeln zu knabbern? Dann ist es jetzt an der Zeit, Ihnen zu sagen, dass Sie das unbedingt lassen sollten. Wenn Sie wollen, dass Ihre Nägel schneller wachsen, müssen Sie aufhören, sie zu kauen. Nägelkauen ist nicht nur ungesund für Ihren Körper und Magen, sondern kann auch zu bakteriellen Infektionen führen. Nägelkauen kann auch dazu führen, dass der Nagellack abplatzt. Und wer will das schon? Niemand, richtig!

2. Lassen Sie den Unterlack weg?

Wie beim Make-up ist die Grundierung des Gesichts von größter Bedeutung, damit das Make-up länger hält, ebenso wie ein Unterlack, damit der Nagellack lange hält. Egal, ob es sich um einen neutralen oder einen leuchtenden Farbton handelt, vor dem Auftragen einer Nagelfarbe ist das Auftragen eines Unterlacks ein Muss. Dieser bildet eine Schutzschicht für Ihre Nägel und sorgt dafür, dass Ihre Nägel stärker und gesünder werden.

3. Blättern Sie Ihren Nagellack ab?

Viele Frauen haben die Angewohnheit, ihren Nagellack abzublättern, wenn sie damit fertig sind. Das muss aufhören. Wenn Sie wollen, dass Ihre Nägel gesund und stark bleiben, ist das Abplatzen von Nagellack mit den Fingern, den Zähnen oder mit irgendetwas anderem als einem anständigen Nagellackentferner ein großes Nein. Diese Praxis macht Ihre Nägel schwach, brüchig und kann auch Infektionen verursachen.

4. Verwenden Sie übermäßig Gel- und Acryllacke auf Ihren Nägeln?

Gel- und Acrylnagellacke sind eine Herzensangelegenheit, da sind wir uns einig! Aber der übermäßige Gebrauch von allem, was mit Chemikalien vollgepumpt ist – in diesem Fall Gel- und Acrylnagellacke – ist nicht gut für ein langes, gesundes Leben Ihrer Nägel. Gel- und Acrylnagellacke beeinträchtigen das natürliche Wachstum Ihrer Nägel. Sie sollten sie zwar ausprobieren, aber nicht regelmäßig und übermäßig.

Pflegeprodukte

Mit verschiedenen Pflegeprodukten kannst du den Nagelaufbau verbessern. Dafür gibt es eine große Auswahl in der Drogerie und Apotheke von Pflegeprodukten. Die Behandlung von Cremes macht die Haut, die den Nagel umschließt, elastischer und gibt dieser Feuchtigkeit.

So reißt die Haut während des Wachstums weniger ein. Nagelcremes und Nagelöle pflegen die Haut um den Nagel zusätzlich und sorgen für eine intensivere Pflege.

Eine Nagelkur aus verschiedenen Nährstoffen und Zutaten kann deinem Nagel auch helfen. Dazu mischt du dir selber eine Tinktur an oder kaufst eine fertige Nagelkur.

Eine Nagelkur stärkt deinen Nagel in seiner Struktur und unterstützt damit ebenfalls den Nagelaufbau. Welche die „beste“ Nagelkur ist, können wir dir jedoch nicht sagen, da es von deiner Nagelbeschaffenheit abhängt. Probiere daher am besten einige Produkte aus.

Diese Pflegeprodukte können zwar nicht die Geschwindigkeit des Nagelaufbaus beeinflussen, dennoch unterstützen sie den Nagel und erleichtern damit den Nagelaufbau. Daher lohnt sich eine gute Pflege, denn der Nagel wächst damit „einwandfreier“ nach.

Wie Sie Ihre Nägel schneller und stärker wachsen lassen können

Möchten Sie, dass Ihre Nägel schneller, gesünder und kräftiger wachsen? Befolgen Sie diese Hausmittel, um im Handumdrehen die Nägel Ihrer Träume zu bekommen.

1. Zitronensaft

Zitronen sind reich an Vitamin C, das für das gesunde Wachstum von Nägeln und Haaren sehr wichtig ist. Bei regelmäßiger Anwendung von Zitronen auf den Nägeln können Sie auch Nagelflecken loswerden, da Zitronen bleichende Eigenschaften haben.

Was zu tun ist: Reiben Sie Ihre Finger- und Zehennägel etwa 5 Minuten lang mit einer Zitronenscheibe ein und spülen Sie sie mit warmem Wasser ab.

Wann: Jeden Tag.

Pro-Tipp: Wenn Sie Hängenägel haben, kann die Verwendung von Zitronen ein brennendes Gefühl verursachen.

2. Kokosnussöl

Kokosnussöl ist reich an Vitamin E und Antioxidantien und spendet den Nägeln und Haaren Feuchtigkeit. Kokosnussöl ist außerdem sehr durchlässig, so dass seine Textur leicht absorbiert werden kann. Als Antioxidationsmittel beugt Kokosnussöl auch Pilz- und Bakterieninfektionen vor.

Was zu tun ist: Erwärmen Sie etwas natives Kokosöl extra in einer Schüssel und massieren Sie es in Ihre Nägel und Finger ein. Massieren Sie in kreisenden Bewegungen. Dadurch wird die Blutzirkulation gefördert, was wiederum das Nagelwachstum begünstigt.

Wann: Jeden Abend vor dem Schlafengehen.

Pro-Tipp: Mit Kokosnussöl können Sie auch das Problem der Nagelhaut loswerden.

3. Orangensaft

Orangen sind wie Zitronen eine gute Quelle für Vitamin C und Folsäure, die bei der Kollagenproduktion helfen. Kollagen ist ein wichtiger Wirkstoff, der das Wachstum der Nägel fördert und zu ihrer Vitalität beiträgt. Die antioxidativen Eigenschaften von Orangen halten auch Infektionen in Schach.

Was zu tun ist: Geben Sie etwas Orangensaft in eine Schüssel und lassen Sie Ihre Nägel etwa 10 Minuten lang einweichen. Anschließend mit warmem Wasser abspülen und die Nägel gut mit Feuchtigkeit versorgen.

Wann: Versuchen Sie dies einmal täglich.

Pro-Tipp: Peelen Sie Ihre Nagelhaut, nachdem Sie sie in Orangensaft getaucht haben. Das beruhigt die Haut und macht es einfacher, die Nagelhaut zu entfernen.

4. Olivenöl

Wenn Sie beschädigte, brüchige Nägel haben, dann ist Olivenöl die beste Wahl. Da Olivenöl von Natur aus leicht durchlässig ist, erreicht es die innere Schicht Ihrer Nägel, beruhigt sie und heilt sie von jeglicher Trockenheit. Außerdem fördert es die Blutzirkulation und unterstützt das Nagelwachstum.

Was zu tun ist: Erwärmen Sie etwas natives Olivenöl und massieren Sie Ihre Nägel und die Nagelhaut etwa 5 Minuten lang sanft ein. Bedecken Sie Ihre Hände mit Handschuhen und lassen Sie es über Nacht ruhen.

Wann: Einmal pro Tag.

Pro-Tipp: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie das Olivenöl über Nacht auf Ihren Händen lassen sollen, können Sie Ihre Nägel 15 bis 20 Minuten lang in warmem Olivenöl einweichen, und schon haben Sie glänzende, strahlende Nägel.

Ernährung

Da Nägel gewisse Nährstoffe und Vitamine für den Nagelaufbau benötigen, solltest du dich ausgewogen ernähren. Dies kommt nicht nur deinen Nägeln, sondern auch deiner Haut und Haaren zugute.

Besonders Biotin (auch Vitamin B7 genannt) ist ein wichtiges Vitamin, welches bei der Erneuerung von Haaren und Nägeln beteiligt ist. Biotin trägt wie andere Vitamine an etlichen Stoffwechselabläufen bei und beeinflusst das Zellwachstum. Dadurch wird auch der Aufbau von Keratin gefördert, welches Hauptbestandteile deiner Nägel und Haare sind.

Lebensmittel, die viel Biotin enthalten, sind zum Beispiel Joghurt, Tomaten, Eier, Ziegenmilch und Erdnüsse. Durch ausreichend Biotin verhinderst du außerdem, dass dein Nagel spröde wird.

Proteinreiche und schwefelreiche Kost sind genauso wichtig für deinen Nagelaufbau. Als Proteinreiche Lebensmittel gelten Hühnerfleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch, Nüsse, mageres Fleisch, Hülsenfrüchte und auch Nüsse.

Schwefelreiche Lebensmittel benötigst du, um dein Säure-Basen-Gleichgewicht zu regulieren. Daher eignen sich hier erneut Nüsse, Fleisch, Fisch und auch Eier. Wie du siehst, können wir dir hier etliche gesunde Lebensmittel aufzählen. Versuche daher, dich einfach gesund und ausgewogen zu ernähren.

Nahrungsergänzungsmittel

Dieser Punkt hängt stark mit der Ernährung zusammen. Denn anstatt die benötigten Nährstoffe und Vitamine über verschiedene Lebensmittel aufzunehmen, kannst du dein Körper auch mit Nahrungsergänzungsmittel unterstützen.

Dazu gibt es in der Drogerie, in der Apotheke oder auch im Internet viele Produkte. So kannst du Pulver, welches du oftmals mit Wasser mischen musst oder auch Kapseln bzw. Tabletten wählen. Diese Mittel sind wirklich hilfreich, dennoch ersetzen sie keine gesunde Ernährung!

Um ein gutes Nahrungsergänzungsmittel zu finden, frag am besten bei der Apotheke/ Drogerie deines Vertrauens nach oder informiere dich im Internet. Die Kundenbewertungen helfen dir dabei und machen die Auswahl einfacher.

Anregungen über Massagen

Brüchige FingernägelDa der Nagel nur wachsen kann, wenn er genügend Nährstoffe zum Nagelaufbau bekommt, ist die Gefäßversorgung zum Nagel wichtig. Die Durchblutung und damit die Versorgung kannst du daher auch minimal anregen, indem du deine Finger massierst. Gewisse Fingerübungen sollen beim Nagelaufbau auch helfen.

Dies ist zwar nicht wissenschaftlich bewiesen, dennoch berichten viele Frauen von einem positiven Gefühl.

Nagelaufbau: Fazit

Der Nagelaufbau im Körper ist komplex und lässt sich nicht mit „dem Wundermittel“ verbessern. Denn jeder Mensch ist unterschiedlich und jeder Körper benötigt verstärkt andere Pflege und Hilfsmittel. Dabei ist der Nagelaufbau nicht nur von der Nährstoffzufuhr abhängig, sondern wird auch von dem Wetter, der Pflege, dem Alter und weiteren Einflüssen bestimmt.

Wenn du den Nagelaufbau verbessern willst, solltest du einige dieser vorgestellten Möglichkeiten ausprobieren und beobachten, welche Variante für dich am besten ist. Hab ansonsten einfach nur ein wenig Geduld und dann klappt es auch mit dem Nagelaufbau.


FAQ – Häufige Fragen zum Nagelaufbau

Wodurch entstehen brüchige Nägel?

Aufgrund von Dehydrierung und mangelnder Nährstoffzufuhr können unsere Nägel und Nagelplatten schwach und brüchig werden, was zu stumpfen Nägeln führt. Unter solchen Bedingungen brechen die Nägel häufig und sind brüchig. Um sicherzustellen, dass Ihre Nägel gesund sind, glänzen und schneller wachsen, sollten Sie versuchen, Produkte ohne viele Chemikalien zu verwenden, und sicherstellen, dass Ihre Ernährung Nahrungsergänzungsmittel enthält, die die Lebensdauer und Gesundheit der Nägel unterstützen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Hände regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgen und Ihre Nägel sauber halten. Schmutzige Nägel sind ein weiteres Anzeichen für ungesunde Nägel.

Meine Nägel haben mehrere weiße Flecken. Was sollte ich tun?

Wenn Sie Weiße oder weiße Flecken auf Ihren Nägeln entdecken, könnte der Grund dafür eine Nagelerkrankung namens Leukonychie sein. Sie wird durch eine Verletzung oder ein Trauma der Nagelmatrix verursacht. Oft ist zu beobachten, dass die Flecken bei regelmäßiger Pflege der Nägel mit der Zeit verblassen. Wenn das Problem jedoch auch bei guter Ernährung, Nagelpflege und Hygiene bestehen bleibt, sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen und eine Expertenmeinung einholen. Ein weiterer Grund könnte die Verwendung von zu vielen Chemikalien in Form von Nagellacken und Nagellackentfernern sein, die Ihre Nägel schädigen.

Ist das Tragen von künstlichen Nägeln sicher?

Wenn sie richtig getragen werden, sind Acrylnägel nicht schädlich für die Gesundheit Ihrer Nägel. Einige Kunstnägel auf dem Markt sind jedoch mit Chemikalien versetzt, die für den langfristigen Gebrauch nicht geeignet sind.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"