Längsrillen Fingernägel – Das bedeutet die Struktur

Längsrillen in den Fingernägeln gehören oft zu den harmlosen Nagelveränderungen. Sie sind meist genetisch bedingt oder treten im Alter auf, weil das Nagelwachstum verlangsamt ist und die Durchblutung abnimmt. Manchmal deuten sie auch auf Flüssigkeitsmangel hin. Diese detaillierte Anleitung erklärt, was Längsrillen bei Kindern bedeuten, wie die Schilddrüse, die Leber und der Darm damit zusammenhängen und welche Maßnahmen du ergreifen kannst, um sie zu behandeln. Erfahre außerdem, welche Ursachen hinter den Längsrillen stecken und wie Nährstoffmangel eine Rolle spielt.

Die Erklärung: Was sind Längsrillen Fingernägel?

Längsrillen sind Vertiefungen auf dem Nagel bzw. der Nagelplatte, die vom Nagelrand bis zum freien Nagelende verlaufen. Aufgrund der länglichen Vertiefungen entsteht ein unebener Nagel.

Je nach Ursache oder Mensch können die Längsrillen Fingernägel unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Hier können die Nagelrillen kleiner als ein Millimeter sein, aber auch wenige Millimeter entsprechen.

Längsrillen Fingernägel - Das bedeutet die Struktur

Längsrillen bei Kindern

Längsrillen in den Fingernägeln von Kindern sind in der Regel harmlos und oft genetisch bedingt. Sie können jedoch auch auf einen Mangel an bestimmten Nährstoffen wie Eisen oder Zink hinweisen. Bei Kindern, die häufig in Kontakt mit Wasser oder aggressiven Seifen sind, können die Nägel ebenfalls beschädigt werden, was zu Längsrillen führt. Eltern sollten darauf achten, dass ihre Kinder eine ausgewogene Ernährung erhalten und ihre Nägel gut gepflegt werden. In seltenen Fällen können Längsrillen auf ernstere Gesundheitsprobleme hinweisen, weshalb es ratsam ist, bei anhaltenden oder stark ausgeprägten Veränderungen einen Arzt zu konsultieren.

Vertikale Rillen an den Fingernägeln

Vertikale Rillen sind Furchen, die von der Spitze des Fingernagels bis zur Nagelhaut verlaufen. Sie werden manchmal auch als Längsstreifen oder Bänder bezeichnet.

Leichte vertikale Rillen in den Fingernägeln entstehen häufig bei älteren Erwachsenen, möglicherweise aufgrund einer Verlangsamung des Zellumsatzes. Dies ist der Fall, wenn neue Hautzellen, die unter der Hautoberfläche produziert werden, nach oben steigen und den Platz der abgestorbenen Zellen einnehmen, die von der Oberfläche abgeworfen werden.

Wenn Sie andere Symptome wie Farb- oder Texturveränderungen an Ihren Nägeln feststellen, kann dies auf eine medizinische Erkrankung zurückzuführen sein. Bei Trachyonychie oder 20-Nägel-Dystrophie können die Rillen mit einer Farbveränderung der Nägel einhergehen, oder die Nägel können rau oder brüchig werden.

Eisenmangelanämie kann ebenfalls vertikale Rillen und Veränderungen an den Nägeln verursachen, die sie konkav oder löffelförmig machen.

Horizontale Rillen an den Fingernägeln

Tiefe horizontale Rillen, die so genannten Beau-Linien, sind häufig ein Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung. Sie können das Nagelwachstum tatsächlich stoppen, bis die zugrunde liegende Erkrankung behandelt ist. Eine akute Nierenerkrankung kann ebenfalls vorliegen, wenn Beau’s Linien auftreten. Wenn sich Beau’s Linien auf allen 20 Nägeln entwickeln, könnte dies ein Symptom sein für:

  • Mumps
  • Schilddrüsenerkrankung
  • Diabetes
  • Syphilis
  • Auch eine Chemotherapie kann Beau’sche Linien verursachen.

Ein Trauma Ihrer Nägel kann dazu führen, dass sich rote oder braune Flecken unter Ihren Nägeln bilden. Wenn Sie jedoch dunkelbraune, schwarze oder rote Farbveränderungen unter Ihren Nägeln bemerken und Sie kein Nageltrauma erlitten haben, kann dies ein Symptom für eine ernstere Erkrankung sein, wie z. B. Endokarditis oder Melanom.

Längsrillen in Fingernägel und die Schilddrüse

Die Schilddrüse spielt eine zentrale Rolle im Stoffwechsel und beeinflusst viele körperliche Funktionen, darunter auch das Wachstum und die Gesundheit der Nägel. Eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) kann zu langsamerem Nagelwachstum und trockenen, brüchigen Nägeln führen, die häufig Längsrillen aufweisen. Auch eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) kann Nagelveränderungen verursachen, obwohl diese seltener sind. Eine regelmäßige Überprüfung der Schilddrüsenwerte bei einem Arzt kann helfen, mögliche Zusammenhänge zwischen Nagelveränderungen und Schilddrüsenerkrankungen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Jod und Selen ist, kann ebenfalls zur Schilddrüsengesundheit und somit zur Nagelgesundheit beitragen.

Längsrillen in Fingernägel und die Leber

Die Leber ist ein lebenswichtiges Organ, das für die Entgiftung des Körpers und die Produktion wichtiger Proteine verantwortlich ist. Erkrankungen der Leber, wie Hepatitis oder Zirrhose, können sich auch in den Nägeln manifestieren. Längsrillen können ein frühes Anzeichen für eine beeinträchtigte Leberfunktion sein. Bei Verdacht auf Leberprobleme ist es wichtig, medizinischen Rat einzuholen und gegebenenfalls eine detaillierte Diagnostik durchzuführen. Eine gesunde Leberfunktion kann durch den Verzicht auf Alkohol, eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung unterstützt werden. Die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Lebererkrankungen kann dazu beitragen, die Gesundheit der Nägel und des gesamten Körpers zu erhalten.

Längsrillen und der Darm

Der Darm spielt eine wichtige Rolle bei der Aufnahme von Nährstoffen, die für die Gesundheit der Nägel unerlässlich sind. Probleme mit dem Darm, wie Reizdarmsyndrom oder chronisch entzündliche Darmerkrankungen, können die Nährstoffaufnahme beeinträchtigen und zu Mangelerscheinungen führen, die sich in den Nägeln zeigen. Längsrillen können ein Hinweis auf solche Nährstoffmängel sein. Eine gesunde Darmflora und eine ausgewogene Ernährung, die reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen ist, können die Darmgesundheit unterstützen und somit auch die Gesundheit der Nägel verbessern. Probiotische Nahrungsergänzungsmittel und eine bewusste Ernährung können hierbei hilfreich sein.

Ursachen von Längsrillen

Die Ursachen für Längsrillen in den Fingernägeln sind vielfältig und können von genetischen Faktoren bis hin zu gesundheitlichen Problemen reichen. Häufig sind sie harmlos und auf den natürlichen Alterungsprozess zurückzuführen, bei dem das Nagelwachstum langsamer wird und die Durchblutung abnimmt. Andere mögliche Ursachen sind Nährstoffmängel, chronische Erkrankungen wie Diabetes oder Rheuma, und physische Traumata der Nägel. Stress und eine unzureichende Pflege der Nägel können ebenfalls zu Längsrillen führen. Es ist wichtig, die genaue Ursache zu ermitteln, um geeignete Maßnahmen ergreifen zu können und die Gesundheit der Nägel zu fördern.

Längsrillen und Nährstoffmangel

Ein Mangel an wichtigen Nährstoffen kann die Gesundheit der Nägel erheblich beeinträchtigen und zur Bildung von Längsrillen führen. Eisenmangel ist eine häufige Ursache für brüchige und gerillte Nägel, ebenso wie ein Mangel an Biotin, Zink und Vitamin B12. Diese Nährstoffe sind entscheidend für das Wachstum und die Festigkeit der Nägel. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an grünem Blattgemüse, Nüssen, Samen und magerem Fleisch ist, kann helfen, diese Mängel zu verhindern. In einigen Fällen können Nahrungsergänzungsmittel erforderlich sein, um den Nährstoffhaushalt zu optimieren und die Gesundheit der Nägel zu verbessern.

Diagnose der Ursache von Fingernagelrillen

Plötzliche Veränderungen an Ihren Nägeln sollten von Ihrem Arzt untersucht werden. Wenn Sie Ihren Nagel bei einer Verletzung beschädigt haben, können Sie einige Wochen abwarten, wie der Nagel und Ihr Finger heilen, bevor Sie entscheiden, ob Sie einen Arzt aufsuchen wollen.

Sie sollten jedoch so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen, wenn die Verletzung Folgendes zur Folge hat

  • einen sauberen oder ausgefransten Schnitt durch Ihren Nagel
  • einen gequetschten Nagel
  • ein abgerissener Nagel
  • Blutungen unter dem Nagel

Während Ihres Arzttermins wird Ihr Arzt Ihre Nägel untersuchen und Sie nach anderen Symptomen fragen, die bei Ihnen auftreten.

Ihr Arzt kann Urin- und Bluttests anordnen, wenn er eine Nierenerkrankung, Diabetes oder einen Nährstoffmangel vermutet.

Wenn sich herausstellt, dass die Rillen das Ergebnis einer Hauterkrankung sind, kann ein Dermatologe einen Behandlungsplan aufstellen.

Wenn die Ursache Ihrer Fingernägel unklar ist, kann Ihr Hautarzt einige Fingernägel abschneiden, um sie im Labor auf Anzeichen einer Infektion untersuchen zu lassen.

Längsrillen in Fingernägel: Was tun?

Wenn du Längsrillen in deinen Fingernägeln bemerkst, gibt es mehrere Schritte, die du unternehmen kannst, um ihre Ursache zu identifizieren und zu behandeln. Zunächst solltest du sicherstellen, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst, da Dehydration oft zu Nagelproblemen führen kann. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Biotin, Eisen und Zink ist, kann die Nagelgesundheit fördern. Pflegeprodukte wie feuchtigkeitsspendende Nagelöle und Cremes können ebenfalls helfen, die Nägel zu stärken und Rillen zu reduzieren. Vermeide den übermäßigen Kontakt mit Wasser und aggressiven Chemikalien, die die Nägel austrocknen und schwächen können. Bei anhaltenden oder schwerwiegenden Veränderungen der Nägel ist es ratsam, einen Dermatologen oder Hausarzt zu konsultieren, um mögliche gesundheitliche Ursachen abzuklären.

Die Optik verbessern

Längsrillen kannst du bei den oben genannten Ursachen optisch kaschieren. Es gibt dafür Rillennagellack, der sich besonders gut in die Rillen setzt und deine Nägel ebener erscheinen lässt. Oftmals sind diese naturfarben, weshalb du mit einem farbigen Lack noch ein Highlight setzen kannst.

Wenn die Rillen zu stark ausgeprägt sind, kannst du diese auch mit einer sehr feinen Polierfeile ein wenig herunterfeilen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, denn diese darfst du nicht zu stark herunterfeilen und womöglich deinen Naturnagel beschädigen.

Bei natürlichen Nägeln ist es auch hilfreich, diese möglichst kurz zu halten, damit sie am freien Nagelrand nicht einreißen können. Einige Frauen lassen sich auch die Nägel mit Gel oder Acryl beschichten, wodurch dieser ebenmäßig und glatt erscheint.

Stress lindern

Plötzliche Nagelrillen, die durch Stress bedingt sind, existieren nur temporär. Dennoch wäre es gut, wenn du den Stress ein wenig minimieren könntest, um deinen Körper und besonders deinen Nägeln etwas Gutes zu tun.

Dazu eignen sich Entspannungsübungen sehr gut. Bei aktiven Menschen empfiehlt sich auch Yoga oder Pilates. Wenn beides für dich nichts ist, dann reserviere bestenfalls ein oder zwei Abende in der Woche nur für dich, cancle alle Termine und nimm dir Zeit zum Nichtstun. Ein Bad entspannt dabei zusätzlich.

Ernährung verbessern

Da der Nagel vom Körper nur einwandfrei gebildet werden kann, wenn dein Körper genug Nährstoffe hat, ernähre dich gesund und ausgewogen. Besonders Biotin, Vitamine, eiweißhaltige Kost, Zink und Eisen solltest du zu dir nehmen.

Aus diesem Grund sollten Eier, Lachs, Spinat, Linsen, Haferflocken, Süßkartoffeln und ausreichend Wasser auf deinem Ernährungsplan stehen. Auf die Abwechslung kommt es an!

Krankheit finden und bekämpfen

Wenn Längsrillen nur an vereinzelten Nägeln oder plötzlich entstehen, ist eine Krankheit höchstwahrscheinlich der Auslöser für die Längsrillen. Aus diesem Grund solltest du dich am besten schnellstmöglich von einem Arzt durchchecken lassen. Hauterkrankungen oder Stoffwechselerkrankungen kann dein Arzt dann prüfen.

Wenn du erst einmal die Krankheit herausgefunden hast, kannst du diese mit Hilfe deines Arztes bekämpfen. Die Längsrillen verschwinden dann wieder.


FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welcher Mangel bei Längsrillen im Fingernagel?

Längsrillen können oft auf einen Mangel an Eisen, Biotin, Zink oder Vitamin B12 hinweisen. Diese Nährstoffe sind wichtig für das Nagelwachstum und die -festigkeit.

Was bedeuten Längsrillen auf dem Fingernagel?

Längsrillen auf den Fingernägeln sind meist harmlos und treten häufig im Alter auf. Sie können aber auch auf gesundheitliche Probleme oder Nährstoffmängel hinweisen.

Wie sehen Nägel bei Eisenmangel aus?

Bei Eisenmangel sind die Nägel oft brüchig, dünn und weisen Längsrillen auf. In schweren Fällen können sie auch konkav geformt sein (sog. Löffelnägel).

Wie sehen Nägel bei Diabetes aus?

Nägel bei Diabetes können Anzeichen von schlechter Durchblutung und Nährstoffmangel zeigen. Sie sind oft verdickt, verfärbt und können ebenfalls Längsrillen aufweisen.

Fazit

Längsrillen in den Fingernägeln sind meist harmlos und oft ein Zeichen des natürlichen Alterungsprozesses oder genetisch bedingt. Sie können jedoch auch auf Nährstoffmängel oder gesundheitliche Probleme hinweisen. Eine ausgewogene Ernährung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr und gute Nagelpflege sind entscheidend für die Nagelgesundheit. Bei anhaltenden oder stark ausgeprägten Veränderungen der Nägel sollte ein Arzt konsultiert werden, um mögliche Ursachen abzuklären und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Gesundheitsproblemen kann dazu beitragen, die Gesundheit der Nägel und des gesamten Körpers zu erhalten.

Klicke, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"